Mit diesen 10 Tipps machst Du das Beste aus Deinem ersten Hackathon

Lennard Wenzel
January 22, 2021

Du hast Dich also entschlossen bei einem Hackathon teilzunehmen. Vielleicht hast Du Dir im Vorhinein ausgiebig Gedanken gemacht, vielleicht hast Du Dich aber auch impulsiv angemeldet. Da gibt es kein richtig oder falsch, mit unseren 10 Tipps möchten wir Dir dennoch in der Vorbereitung auf Deinen ersten Hackathon helfen und zeigen, wie du am meisten aus dem Hackathon für Dich gewinnen kannst. Dafür konnten wir über unsere letzten Jahre reflektieren und die Erfahrungen zusammenfassen; dabei sind diese 10 Tipps entstanden! Viel Spaß beim Lesen.

Tipp 1: Gewinnen ist nicht alles!

Mit dem wahrscheinlich wichtigsten Tipp möchten wir direkt zu Beginn starten. Die Entschlossenheit zu gewinnen stellt im Wettkampf den Kern jeder Teilnahme dar. Dass Gewinnen uns Menschen gut fühlen lässt, liegt jedoch selten an der Anerkennung des Gewinnes an sich, sondern an dem Geleisteten. Das, was Du an diesem Wochenende leisten wirst, die Erfahrungen, die Du allein durch Deine Teilnahme sammeln wirst, sind Gold wert. Wir hoffen, dass Dich also der Ehrgeiz packen wird und dass Du stolz auf Deine Leistungen sein wirst – unabhängig von einem potentiellen Gewinn. In unserem letzten Artikel haben wir uns mit den Vorteilen eines Hackathon befasst. Lies Dir durch, welche Erfolge Du bereits durch die Teilnahme erzielst – Gewinnen ist hier lediglich noch die Kirsche auf der Torte.

Tipp 2: Lass Zweifel an Deinem Können Zuhause!

Die Frage des eigenen Könnens steht Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen gerne im Weg – so auch vielleicht als Teilnehmer vor unserem Hackathon. Mit dieser Frage gehen auch Zweifel einher, ob man gut genug ist, um teilnehmen zu können. Immerhin erwartet das eigene Team die persönliche Bestleistung. Wir können Dich beruhigen, dass Du sämtliche Zweifel über Bord werfen darfst. Du wirst erstaunt sein, wie viel Du bereits kannst und welche Kompetenzen Du Dir innerhalb eines Wochenendes aneignen wirst. Und in Notsituationen stehen Dir kompetente Mentoren mit Rat und Tat zur Seite.

Tipp 3: Setz Dich mit den Themenfeldern auseinander!

Beim Mesh Hackathon der StuV DHBW Stuttgart stehst Du vor den Themenfeldern Environmental, Mobility und Social. Wenn Du Dir Zeit und Nerven vor Ort sparen möchtest, denk alleine oder im Team über potenzielle Problemlösungen zu diesen Themenfeldern nach. Mit einem groben Fahrplan wachsen Selbstbewusstsein und Vorfreude auf das Wochenende sicherlich.

Tipp 4: Sprich vorab mit weiteren Teilnehmern!

Zugegeben ist ein Hackathon nichts, worüber man mit den Eltern, den Nachbarn oder den Bäckereifachangestellten des Vertrauens redet. Umso wichtiger sind Gesprächspartner, mit denen Du Deine Leidenschaft teilen und steigern kannst. Sprich daher bestenfalls mit Bekannten, die schon an ähnlichen Events teilgenommen haben oder erweitere Dein Netzwerk über unsere Social Media Plattformen zum Austausch. Hieraus ergeben sich oft wertvolle Tipps und Ratschläge für die Veranstaltung.

Tipp 5: Sensibilisiere Dein Umfeld!

Nichts ist ärgerlicher, als wenn Du am Tag des Events nicht 100% bei der Sache sein kannst, weil Du wo anders noch eingeplant wurdest. Schließlich sollst Du in den 42h Höchstleistung bringen und Dich nicht von fremden Themen aufhalten lassen. Das schadet Dir und der Performance Deines Teams.

Daher empfehlen wir Dir, private Probleme bestmöglich bis zu Beginn des Events zu lösen und Dich bei den richtigen Personen abzumelden. Erkläre Deine Situation und baue auf das Verständnis Deines Umfelds Dich in dieser für Dich wichtigen Zeit nicht zu unterbrechen. Wenn du doch nicht am Hackathon teilnehmen kannst, erleichtert eine frühe Absage dem Organisationsteams die Planung enorm.

Tipp 6: Arbeite Dich in die technischen Hintergründe ein!

Fall Du Dich nicht bereits in Deiner Freizeit mit Design, Problemlösung, Programmieren und Entwickeln beschäftigst, ist nun die Zeit dafür. Bereite Dich selbst vor, indem Du kleine Schwächen in üblichen Programmiersprachen ausgleichst, Dich mit der Entwicklerumgebung Deines Teams bekannt machst oder Absprachen triffst. Zudem ist es immer ein guter Tipp sich mit agilen Methoden der Problemlösung zu befassen. Technische Probleme sitzen oftmals hinter dem Monitor und sind auf Events echte Zeitfresser.

Tipp 7: Geh vor der Veranstaltung rechtzeitig schlafen!

Was nach einem Tipp von besorgten Müttern klingt, ist in Wirklichkeit unerlässlich für Deine Performance. Wie oft vergisst man den Vorsatz früh schlafen zu gehen, um noch schnell ein Konzept zu Ende zu denken oder einen letzten Bug zu fixen. Jedoch wird Dich dieses Schlafdefizit bis zum Morgen des Mesh Hackathon der StuV DHBW Stuttgart begleiten – und wir können garantieren, dass an dem Wochenende keine Zeit sein wird, um den Schlaf nachzuholen. Merke Dir, dass Deine volle Konzentrationsspanne und Energie in Deinem Team gebraucht werden, weshalb genug Schlaf vor der Veranstaltung das A und O sind.

Tipp 8: Teamwork makes the dream work.

Vor Ort kann es mal hektischer werden. Besonders in der Teambuilding-Phase ist kein Platz für große Egos. Lass Dich auf Deine Mitstreiter ein, immerhin verfolgt ihr dasselbe Ziel. Erinnere Dich beim Entwickeln und Programmieren stets an euren Plan und sprich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig mit Deinem Team. Euer Ziel könnt ihr nur gemeinsam erfolgreich erreichen und so spart ihr euch Ärger und Zeitverluste.

Tipp 9: Sei stolz auf Dein Können!

Jede Zeile Code ist daher ein Weg in eine bessere Zukunft. Halte Dir stets vor Augen, dass Dein Beitrag dieser besseren Zukunft dienen kann und sei stolz auf die Gesamtleistung Deines Teams.

Tipp 10: Hab Spaß!

Neue Leute kennenlernen, an kreativen Lösungen basteln, reale Probleme lösen und dazu auch noch Programmieren – besser kann ein Tag doch kaum aussehen?!